In der täglichen Routine liegt die Kraft

Erfolgsroutinen: Erfolgreiche Menschen pflegen Routinen und Rituale

Erfolgsroutinen können Dich voranbringen, wenn Du sie pflegst und sie in Dein Leben integrierst. Das ist auch eines DER Geheimnisse erfolgreicher Menschen. Sie sind erfolgreich, weil sie sich im Laufe ihres Lebens ganz entscheidende geistige Fähigkeiten angeeignet haben. Dazu gehört vor allem eine tägliche Routine – morgens oder abends oder wann auch immer. Regelmäßigkeit und Fokussierung sind entscheidend.

Routinen sind der Samen für Zuversicht, Selbstvertrauen und Erfolg

Das heißt natürlich nicht, dass diese Erfolgsroutinen auch für Dich gelten sollen. Vor allem das sehr frühe Aufstehen wäre nichts für mich, denn das wiederum würde ich zwanghaft und mit wenig Lust machen. Mir geht es darum, dass Du Dir eigene kleine Rituale und Routinen schenkst. Sie sind wie ein Akkuladegerät, das Dir erst einmal hilft, mit Dir, Deinen Gedanken und Energien zu haushalten. Sobald Du den Dreh raus hast, brauchst Du nie wieder ein Ladegerät, denn dann bist Du stets in einem sehr guten geistigen und energetischen Zustand.

Diese Strategie gehe ich auch mit einigen meiner Führungsfrauen durch, sie ist für mich ein sehr verlässliches Coachingtool, das weit vor dem Erfolg ansetzt. Denn hier geht es um die Entwicklung einer Führungs-Persönlichkeit. Hast Du sie für Dich entdeckt und pflegst sie entsprechend, arbeitest Du ganz automatisch an Deinem beruflichen Erfolg. Denn regelmäßiges Üben von Routinen schaffen Klarheit, Kraft, Zuversicht und Selbstvertrauen.

Kürzlich war ich mit meiner lieben Freundin Darya, der Betreiberin der Plattform Die Projektmanagerin, lunchen. Wie immer, wenn wir uns sehen, sprudeln wir über vor Ideen. Ich liebe es, mich mit inspirierenden und positiven Menschen zu umgeben, Pläne zu schmieden oder einfach nur befreundet zu sein (das ist übrigens eine meiner Lieblings-Erfolgsroutine: mich mit solchen Menschen zu umgeben und mich mit ihnen auszutauschen). Zu der Kategorie gehört Darya, obwohl wir uns noch gar nicht lange kennen. Wir mochten uns damals auf Anhieb.

Bei unserem Lunch kamen wir unter anderem auf das Thema Morgenroutine. Derzeit bin ich nämlich dabei, meine eigene Morgenroutine zu entwickeln. Ich möchte zukünftig nicht mehr aus dem Bett springen und mich wie so oft sofort hinter den Rechner klemmen. Das ist eine große Gefahr für mich, denn ich liebe es zu arbeiten und vergesse mich dabei manchmal selbst.

Du musst wissen, dass ich ein sehr strukturierter Mensch bin, der seine Ziele und Tage gern plant – wenn auch nicht im Detail, denn das ist nicht entscheidend. Als ich Darya aufzählte, wie meine Routine nach dem Aufstehen aussehen soll, wurde mir bewusst, dass das keine morgendlichen Rituale sind, sondern halbtagsfüllende Aktivitäten. Sooo geht das natürlich auch nicht! Ich kann mir ja meinen Tag nicht schon am Vormittag so zuplanen mit Meditieren, Frühstück, Lesen, Yoga und duschen – wann komm ich dann zum Arbeiten und wie lange arbeite ich dann tatsächlich? Bis spät in die Nacht? Das ginge wiederum nicht, da ich kein Nachtschwärmer bin und meinen Schlaf genieße und brauche, um fit zu sein.

Warum also war ich so erpicht auf eine extended Morgenroutine? Weil ich ein early bird bin und morgens und vormittags die meiste Energie habe und viel bewegen kann – klar fokussiert, konzentriert und diszipliniert. Darya kam dann mit einer sehr logischen und nachvollziehbaren These um die Ecke:

„Wenn Du doch ein early bird bist – Solltest Du nicht besser die Vormittagsstunden für konzentriertes Arbeiten nutzen? Was nicht heißt, dass Du Deine Morgenroutine komplett weglassen solltest.“

BINGO! Recht hat sie! Ich kann ganz wunderbar am Morgen arbeiten, während andere Menschen eher am späten Nachmittag oder abends ihren produktivsten Höhepunkt haben. Ich werde nachmittags eher körperlich mobil, mein Geist ist es vormittags. Und diese Ressourcen sollte ich nutzen.

Erfolgsroutine 1: Routinen im Alltag sind eine Investition Deine Zukunft

Überlege Dir, wann Du am energetischsten und produktivsten bist - geistig und körperlich - und entscheide dann, wofür Du diese wertvollen Energieressourcen nutzt.

Deine täglichen Erfolgsroutinen sind eine unsschätzbare Quelle der Investition in Dich selbst. Daher nutze sie!

Ich praktiziere nun folgende Routinen – achte auf das wording – Routinen, nicht die EINE Morgenroutine. Ich setze meine Energien (mental und körperlich) also so ein, wie es mir am besten nützt.

Morgens:

  • aufstehen zwischen 6:30 und 7 Uhr
  • ab ins Bad
  • ein großes Glas heißes Wasser trinken
  • Tee kochen
  • 15 bis 20 Minuten Meditieren plus Bauchatmung
  • Kaffee zubereiten und vollends genießen, dabei lesen (meist Fachliteratur)
  • Frühstück

Diese morgendliche Routine dauert zwischen einer und anderthalb Stunden, so dass ich zwischen 8 und 8:30 Uhr am Schreibtisch sitze.

Abends:

Bewegung-tut-so-gut-e1515590391895 Erfolgsroutinen: Erfolgreiche Menschen pflegen Routinen und Rituale

Erfolgsroutine Bewegung

Da ich meinen täglichen Auslauf brauche, vergeht kein Tag, an dem ich nicht Yoga, Pilates, Sport oder andere Arten der Bewegung praktiziere. Ich bin ein absoluter Bewegungs-Mensch und brauche das auch, um mich wohl zu fühlen. Dafür reserviere ich mir am späten Nachmittag oder am frühen Abend meine MeTime. Also ist die Bewegung eher meine Abendroutine.

40-to-come-e1515590219237 Erfolgsroutinen: Erfolgreiche Menschen pflegen Routinen und Rituale

Erfolgsroutine Fokussierung

Erfolgsroutine 2: Fokussiere Dich und handle entschlossen

Deine Routinen schärfen Deine Klarheit und die Fokussierung auf die wesentlichen Dinge.

Im Laufe der Zeit wirst Du merken, dass Dir ohne Deine Routinen etwas Wesentliches fehlen wird. Durch die ganz bewusste Auszeit, Deine MeTime, sammelst Du Energie für das, was kommt. Du baust quasi einen Tempel an Energieressourcen und Wohlfühlmomente auf, die Dich innerlich stärken. Deshalb wird es Dir mit einiger Übung immer leichter fallen, ins Tun zu kommen. Du wirst immer mehr Lust verspüren, die Dinge anzupacken und umzusetzen.

Erfolgsroutine 3: Schaffe Dir Inseln und sorge für Deine MeTime

Gönne Dir regelmäßig Pausen und erlebe sie auch als kleine Auszeiten, kleine Inselchen. Arbeite nicht während der Pausen, sondern entspanne Körper und Geist – ohne schlechtes Gewissen, ganz bewusst. Wie Du das machst, ist Dir ganz allein überlassen. Jedoch solltest Du während Deiner MeTime nicht arbeiten. Vielleicht liest Du in einer Zeitschrift, einem Roman, gehst spazieren, kochst Dir was Schönes, gehst zum Sport, triffst Freunde. Whatever – genieße diese kurzen Auszeiten, um Energie zu tanken und dann weiterzumachen.

MeTime-e1519738521211 Erfolgsroutinen: Erfolgreiche Menschen pflegen Routinen und Rituale

MeTime als Erfolgsrezept

Erfolgsroutine 4: Sei dankbar für das was war, was ist und für das, was kommen wird

Dankbarkeit als Schlüsselelement für Deine Erfolgserlebnisse.

Das hört sich ziemlich eso an, ich weiß. Aber wenn Du mir schon eine Weile folgst, weißt Du, dass ich ein pragmatischer Mensch bin mit klaren Visionen. Eso ist für mich weit weg (so wie ich es zumindest definiere). Dennoch gehört eine gewisse undogmatische Spiritualität mittlerweile zu meinem Leben dazu. Ich glaube daran, dass nur ich selbst mein Leben gestalten und beeinflussen kann – niemand sonst auf dieser Welt. Seitdem ich das kapiert habe, passieren so abgefahren schöne Dinge: Ich wachse, mein Business nimmt richtig Fahrt auf, es finden mich DIE Führungsfrauen, die zu mir passen und umgekehrt – und all das passiert wirklich und wahrhaftig ohne große Anstrengung. Ist das nicht abgefahren? Ich hätte das nie im Leben gedacht! Aber ich darf genau DAS erfahren, weil ich mich drauf eingelassen habe.

Dazu gehört seit geraumer Zeit auch das Führen eines Dankbarkeitstagebuchs. Ganz easy schreibe ich kurz vorm Schlafengehen die Ereignisse und Begegnungen rein, für die ich besonders dankbar bin. Dort notiere ich aber auch die Dinge, die ich ätzend fand und über die ich mich aufgeregt habe.

Erfolg ist das, was Du draus machst

Dies sind nur ein paar Vorschläge, die Dich vielleicht inspirieren und Dich darin unterstützen, erfolgreich Deinen Weg zu gehen. Es gibt noch viele viele andere Ideen. Wichtig ist, dass Du das findest, was Dir entspricht, womit Du Dich wohlfühlst und was sich leicht in Deinen Alltag einbauen lässt gemäß dem Motto:

Nichts muss, alles kann!

Erfolgsroutine-e1519738570707 Erfolgsroutinen: Erfolgreiche Menschen pflegen Routinen und Rituale

Erfolgsroutine Käffchen

 

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Erkunden Deiner Routinen.

, , , , ,
Vorheriger Beitrag
So wirst Du die Führungsfrau, die Du sein willst – mit Deinen ureigenen Führungsskills
Nächster Beitrag
Dein Powerhouse ist der Kern Deiner Führungspersönlichkeit

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü