No One-Night-Stand

Führungserfolg ist kein One-Night-Stand

Lesezeit 3 Minuten: Du bist Führungsfrau und hast endlich die hoch verantwortliche Position, die Du schon immer haben wolltest. Wie geht es für Dich nun als Führungsfrau weiter? Weißt Du, wie Du Deinen Erfolg halten und ausleben kannst oder wirst Du nervös, wenn Du an all die Herausforderungen, Ziele und Aufgaben denkst, die nun wie eine Lawine über Dich hereinbrechen?

Für Deine Karriere gibt es viele sinnvolle Erfolgs- und Karrierefaktoren, die Du in Deinen Führungsalltag integrieren und ausleben kannst. An den aller-allerwichtigsten denkst Du sicher nicht. Ich kann mich bei Dir natürlich auch täuschen. Doch für die meisten Führungspersonen ist dieser Erfolgsfaktor nicht ersichtlich, weil es zu einfach und selbstverständlich klingt. Er liegt eigentlich auf der Hand, wird aber leider viel zu oft nicht mit bedacht, wenn es um Karriereplanung und langfristigen Führungserfolg geht.

Du hast drei Versuche… Rate doch mal und notiere Dir Deine drei Favoriten, BEVOR Du den folgenden Artikel liest. Am Ende hole Deine Notizen nochmal heraus und vergleiche. 

Führungserfolg ist kein One-Night-Stand… 

… sondern eine gut zu pflegende Beziehung, im besten Fall eine langjährige Ehe. Als Ehepartner kannst Du vielleicht in den ersten Monaten und Jahren Deine Maske bewahren. Doch irgendwann kommt der Punkt, an dem Du immer mehr Du selbst sein musst. Niemand hält es auf Dauer durch, eine Rolle zu spielen. Halten wir dieses ICH zu lange zurück in einer Ehe, ist sie zum Scheitern verurteilt. Was dann passiert, wissen wir ja alle …

Führen-mit-Herz-e1523424376998 Führungserfolg ist kein One-Night-Stand

Führen mit Herz und Verstand

 

Aber nun zurück zum Führungserfolg.

Da sitzt Du nun an Deinem großen Schreibtisch (Achtung: Klischee) in Deinem ästhetisch eingerichteten Büro (Achtung: Klischee) in der 15. Etage (Achtung: Klischee), mit Blick auf eine wundervolle Grünanlage. Endlich, denkst Du Dir. Jahrelang hast Du auf diesen Posten hin gearbeitet. Es war schon immer Dein Wunsch, in diesem Unternehmen genau diese Abteilung zu leiten und bei der Weiterentwicklung und der Marktpositionierung der Firma ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. Du hast es geschafft! Glückwunsch!

Viele Jahre Förderung liegen hinter Dir. Die Erfahrungen unzähliger Führungskräfteseminare und Fortbildungen haben sich in Dein Gehirn gebrannt, so dass Du Dich sicher und wohl fühlst in Deiner Führungsrolle. Emotionale Hochs und Tiefs der vergangenen Jahre, vielleicht auch ein Kämpfen gegen Windmühlen und gegen Deine eigenen Einstellungen und Gefühle liegen Dir noch immer schwer im Magen – aber auch das legt sich schnell wieder. Und nun endlich bist Du die Führungsfrau, die Du schon immer sein wolltest. Einmal tief durchatmen, bitte.

Dein bisheriger Weg war sicher steinig und hart. Aber auch beglückend und von schönen Erfolgserlebnissen gesäumt. Du hast Dir und Deiner Umwelt gezeigt, dass Du ehrgeizig, optimistisch, zielorientiert bist und Deine Stärken einzusetzen weißt. Ohne diese starke intrinsische Motivation wärst Du nicht dort, wo Du heute bist.

Erkenne Dich für diese wirklich starke Leistung an. Lobe Dich dafür.

Doch nicht nur jetzt, in dem Moment, sondern immer und immer wieder. Diese enorm (über-)lebenswichtige Ressource Deiner intrinsischen Motivation wirst Du weiterhin brauchen, um auch da zu BLEIBEN, wo Du bist. Den Schreibtisch, das Büro, den Blick auf die Grünanlage gibt es nämlich nicht umsonst.

Führungserfolg ist kein One-Night-Stand – vergiss das nicht! Es ist harte Arbeit. Und diese Arbeit fängt jetzt erst an…

Und, was machst Du nun mit Deiner Traumposition?

Führungsfrauen, die zu mir ins Coaching kommen, um an ihrer Führungspersönlichkeit zu arbeiten, fragen mich oft, wie sie denn ihr Führungs-Ich stabil und bei Laune halten können. Das ist eine sehr gute und berechtigte Frage. Denn eine Führungspersönlichkeit zu entwickeln, die zu Dir passt und Dich als Menschen ausmacht, ist das Eine. Doch Dein einzigartiges Ich, Deine Individualität, DEIN Qualitätsmerkmal dauerhaft und wenn möglich über Deine gesamte Karriere hinweg stabil zu halten, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Ich möchte Dir keine Angst machen, sondern Dich nur darauf stupsen, Dich um Dich und Dein Führungs-Ich zu kümmern. Sonst kann es passieren, dass Du schnell wieder zurückfällst. Und das wollen wir ja nach all den “Strapazen” und der Achterbahnfahrt der vergangenen Jahre nicht, gell?

Erfolgsfaktor Nummer eins: DU!

Soooo, nun möchte ich Dich nicht länger auf die Folter spannen. Vielleicht hast Du es Dir nach der Einführung schon gedacht.

Du bist Dreh- und Angelpunkt Deines Führungserfolgs und im weiteren Sinne auch ein wesentlicher Faktor für den Unternehmenserfolg.

Wie der Name schon sagt, hängt der Erfolg Deiner neuen Rolle von Deiner Führungs-PERSÖNLICHKEIT ab. Das impliziert:

  • Authentizität, Echtheit, Individualität
  • DU

Mehr braucht es nicht, aber auch nicht weniger. Das “Weniger” ist jedoch oftmals das Problem. Denn diese vier Schlagworte, die zugegebenermaßen schon etwas abgedroschen sind (es gibt dafür aber keine treffenderen Worte) passieren eher im Verborgenen. Sie sind verankert in Deinen Wurzeln, Deinem tiefsten Innern – völlig losgelöst von äußeren Umständen.

Woman-Warrior-e1515744856377 Führungserfolg ist kein One-Night-Stand

Erfolgsfaktor intrinsische Motivation, Bild: Janine Tychsen

 

Im Laufe unseres Lebens in dieser zivilisierten und von Regeln bestimmten westlichen Welt (was durchaus seine Berechtigung hat), haben wir vergessen, dass wir doch eigentlich eines anderen Ursprungs sind. Wir sind nicht die Kinder der Erwartungen oder der Konventionen. Sondern wir sind Kinder der Natur, des Seins.

Viele von uns (auch ich) haben verlernt, in uns reinzuspüren und wahrzunehmen, WER wir sind und was wir brauchen.

Verschaffe Dir Klarheit über Dich und Deine Führungspersönlichkeit

Verspürst Du Lust, Dich etwas mehr damit auseinander zu setzen oder hast Du eher den Impuls, diese Gedanken über Dich und Deine Persönlichkeit weit von Dir zu schieben?

Beides hat seine Berechtigung. Für diesen Moment bitte ich Dich, mal reinzufühlen. Denn meine Vision und mein großer Wunsch ist es, allen Führungsfrauen eine berufliche Erfüllung zu ermöglichen.

Und Du gehörst unbedingt dazu! Du bist es wert, DIE Führungspersönlichkeit zu sein, die Dir zusteht und die Du schon immer sein wolltest.

Daher bitte ich Dich nun um eine klitzekleine Kleinigkeit:

Horch in Dich hinein und beantworte Dir ehrlich die folgenden Fragen. Die Antworten können schon etwas schmerzen, sie sorgen jedoch im besten Fall für Klarheit und im schlimmsten Fall ersparen sie Dir viel Zeit bezüglich Deiner derzeitigen beruflichen Position:

Warum hast Du Dich entschieden, Führungsfrau zu sein und hast diesen Weg eingeschlagen?

Hast Du den Weg dorthin als extrem fordernd und anstrengend empfunden? Nimm eine Skala von 1 bis 10 zur Hilfe (1=sehr fordernd; 10=gar nicht fordernd)

Was macht Dich aus, welche Eigenschaften stehen für Dich? Beantworte diese Frage aus Deiner Sicht und aus Sicht anderer Menschen aus Deinem Umfeld.

Wenn Du eines Deiner Teammitglieder wärst: Wie würdest Du auf Dich als Führungsfrau schauen? Wechsel die Perspektive!

Wie beschreibst Du Dich selbst als Menschen? Schreibe ganz fix fünf Adjektive auf, die Dich ausmachen. Ohne groß nachzudenken

Wenn Du die Fragen für Dich beantwortet hast, lies daraus und interpretiere für Dich:

  • Deine Persönlichkeit
  • Deine Stärken
  • Deine Führungsqualitäten

All das bist Du. Mehr braucht es nicht.

Nun fragst Du Dich sicher, wie Du Dein Führungs-Ich auf Dauer bei Laune halten kannst, ohne dass es anstrengend wird…. Die Frage kannst Du mittlerweile sicher selbst beantworten:

BE YOURSELF!!

Und wenn Du es nicht bist, ziehe weiter und finde die Erfüllung, wo Du Du selbst sein kannst.

That´s it – nicht mehr, nicht weniger.

Am Ende ist es nicht schwer, denn DU bist das Fundament Deines Führungserfolgs. Dazu gibt es auch zahlreiche Artikel und Studien, die es sich lohnt, nachzulesen.

,
Vorheriger Beitrag
Mein Leben als Coach # 4 – Warum coache ich nur Frauen?
Nächster Beitrag
Was macht Menschen erfolgreich? Inspirationen für Führungsfrauen

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Malcare WordPress Security