Dein Powerhouse ist der Kern Deiner Führungspersönlichkeit

Zuversicht und Stärke entstehen ganz tief in Deinem Inneren – quasi in Deinem Powerhouse, Deinem Energiezentrum, Deinem Kern, der letztlich Deine Führungspersönlichkeit ausmacht.

Das Powerhouse unterstützt Dich in Deinen Entscheidungen. Vor allem aber verankert es Dich in Deinem tiefsten Gefühl, die Person zu sein, die Du wirklich bist. In diesem Kontext unterstützt und erinnert es Dich daran, dass Du an Deinem starken Wunsch festhalten solltest, der Mensch und die Führungsfrau zu sein, die Du auf wundersam natürliche Art bereits bist – Du musst ihr nur mehr Gehör schenken und sie für Dich neu entdecken.

Mir kommt diese Erkenntnis in letzter Zeit immer öfter: Ich entdecke mich, meine Fähigkeiten und Stärken immer mehr und auf eine irgendwie neue Art und Weise, weil ich auf Dinge die in mir und um mich herum passieren, mehr achte. Vielleicht bin ich aufmerksamer, fokussierter? Zumindest bewusster.

Und durch dieses Bewusstsein geschehen Dinge, die ich als erfolgreich empfinde:

  • Ich bin wacher, weil ich zeitiger ins Bett gehe und das Smartphone seit einigen Wochen Bett-Verbot hat.
  • Ich bin fröhlicher und zuversichtlicher, weil ich jeden Morgen meditiere. Als positiver Mensch bin ich per se schon zuversichtlich, aber es ist nun nochmal anders komischerweise.
  • Ich habe irre viel Energie, weil ich während der Meditation meinen Tag visualisiere und so schneller ins Handeln komme.
  • Ich bin viel stärker verwurzelt, weil ich mit tychsen kommunikation und dem Beitrag, den ich täglich aus tiefstem Herzen für meine Führungsfrauen leiste, endlich angekommen bin.
  • Seit dem ich das vor etwa zwei Jahren entdeckt habe, weiß ich ganz genau, was ich will und vor allem, was ich ganz und gar nicht mehr will.

Führungspersönlichkeits-Entwicklung setzt weit vor der Entwicklung von Führungsqualitäten an

Auch wenn sich das für Dich erst einmal etwas „abghoben“ anhört oder Du denkst: Damit kann ich ja gar nichts anfangen – STOPP!

Halte bitte kurz inne und horche in Dich hinein:

DU bist es, die die Dinge vorantreibt. Nicht das Unternehmen, in dem Du arbeitest!

DU entscheidest - nach welchen Kriterien auch immer - ob Du Führungsfrau sein möchtest. Nicht die Frauenquote!

DU gehst los, um beruflich und persönlich glücklich erfüllt zu sein. Vielleicht noch nicht bewusst, aber Du kannst Dich in Zukunft bewusst dafür entscheiden!

Und wer bist DU nun? Nicht eine Führungsfrau, die sich nach Katalog-Kriterien richtet, wie Führung auszusehen hat - zumindest sollte das nicht Dein Weg sein.

DU bist DU - also geh nochmal ein Stück zurück, um dann mit Anlauf loszulaufen. Auf Deinem Weg, so wie Du bist. Du wirst merken, dass Du Dich ganz bald freier fühlst.

Setze Dich bitte keinem Erwartungsdruck anderer Menschen, Unternehmen oder Rahmenbedingungen aus. Wenn Du auf Deinem Weg ein unwohles Gefühl hast, denke darüber nach, ob die Weggabelung die richtige war - auch wenn die Wahrheit schmerzt.

Ich habe meine Gedanken in einem kleinen Quick-Video zusammengetragen. Das Video findest Du auf meinem Facebook-Kanal 

Yoga-Gesundheit-e1515593555248 Dein Powerhouse ist der Kern Deiner Führungspersönlichkeit

Zuversicht und Stärke

,
Vorheriger Beitrag
Erfolgsroutinen: Erfolgreiche Menschen pflegen Routinen und Rituale
Nächster Beitrag
Mut zur Entscheidung wird immer belohnt

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü